. .
Sie sind hier:  Interviews > Nicole Blos

„Hier ist mein Lebensmittelpunkt“

Im neunten Teil der Reihe erzählt die 27-jährige Nicole Blos aus Wächtersbach, die bei den Kreiswerken als Marketingreferentin tätig ist.

Privat schlägt mein Herz für
… die wichtigsten Menschen in meinem Leben und meine beiden Hunde.

Wenn ich nicht arbeite, verbringe ich meine Zeit mit…
… meinen Freunden, der Familie und meinen Hunden. Ich bin gerne in der Natur unterwegs, weil ich dort super vom Alltagswahnsinn abschalten kann. Genauso liebe ich es, mit Freunden etwas zu unternehmen oder mit meinem Freund einen ruhigen Fernsehabend zu verbringen.

In diesem Verein/Institution bin ich aktiv:
Ich engagiere mich ehrenamtlich für die Hundeschule IRJGV Barbarossa in Gelnhausen-Roth. Dort habe ich 2009 meinen Ausbilderschein gemacht und betreue seitdem Gruppen, in denen Welpen und Begleithunde trainiert werden.

Mein Lieblingsplatz in der Region ist…
… in der Natur. Es gibt hier viele schöne Plätze, aber am liebsten bin ich im Wald unterwegs. Dort gibt es für mich immer etwas Neues zu entdecken.

Wenn ich Main-Kinzig-Kreis höre, denke ich sofort an…
… Heimat und Familie. Denn hier komme ich her und das wird sich nie ändern.

Was sollten Besucher der Region unbedingt gesehen/erlebt haben?
Ich empfehle einen Besuch in Gelnhausen mit seiner historischen Altstadt. Außerdem lohnt sich eine Rad- oder Wandertour zum Aussichtspunkt „Vier Fichten“. Dort hat man einen einzigartigen Blick auf den Main-Kinzig-Kreis und kann die großen Windkraftanlagen bestaunen.

Mein bevorzugtes Restaurant in der Region ist …
… die Gaststätte zum Hirsch in Gelnhausen Höchst, weil dort köstliche Gnocchi mit Gorgonzolasoße serviert werden, zu denen ich am liebsten einen italienischen Salat bestelle.

Was macht den Main-Kinzig-Kreis so besonders lebenswert?
Für mich sind das die Menschen um mich herum. Ich finde, dass man sich dort wohlfühlt und „zu Hause“ sein kann, wo die Menschen sind, die man liebt.

Bei den Kreiswerken bin ich …
… als Marketingreferentin tätig. Als solche organisiere ich unter anderem Messeauftritte und gestalte Werbeträger. Darüber hinaus betreue ich auch unsere Kampagne „EINER VON HIER!“

An meiner Tätigkeit mag ich …
… die Abwechslung. Denn jeden Tag gibt es neue Herausforderungen, bei denen ich immer wieder „um die Ecke“ denken muss.

 

Ein Mitarbeiter des Energieversorgers unserer Region zu sein, bedeutet für mich,...
... dass ich hier in meiner Heimatregion täglich für Menschen arbeite, die ich kenne.

Ich bin "Einer von hier", denn ...
... hier bin ich geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen. Und noch heute lebe und arbeite ich hier. Kurz: Hier ist mein Lebensmittelpunkt.