. .
Sie sind hier:  Interviews > Matthias Scheck

„Zuhause ist, wo meine Familie ist“

Zum Auftakt der neuen Reihe erzählt der 43-jährige Familienvater Matthias Scheck aus Gelnhausen-Höchst, der bei den Kreiswerken im Stromeinkauf tätig ist.

Privat schlägt mein Herz…
... für meine Familie – und auch für den Fußball. Viele Jahre habe ich selbst aktiv gespielt und heute noch stehe ich regelmäßig als Trainer an der Seitenlinie, oder als Zuschauer im Stadion.

Wenn ich nicht arbeite, verbringe ich meine Zeit…
... meistens zuhause oder eben auf dem Sportplatz, wo ich Kinder- und Jugendmannschaften betreue.

In diesem Verein bin ich aktiv:
TSV 07 Höchst. Schon als Kind habe ich in den Nachwuchsmannschaften dieses Clubs gespielt.

Mein Lieblingsplatz in der Region ist…
... da wo meine Familie oder meine Freunde sind. Ich halte mich dabei an das Motto „My home is my castle“.

Wenn ich Main-Kinzig Kreis höre, ...
... denke ich sofort an meine Heimat, an die Natur, an Ruhe und Erholung sowie an meine Freunde.

Besucher der Region sollten unbedingt einmal…
... eine historische Weihnachtsführung in Gelnhausen erlebt haben. Denn sie sind wirklich einmalig.

Bei den Kreiswerken bin ich …
... seit Januar 2003. Anfangs war ich im Bereich Abrechnung tätig und wechselte 2005 in den Vertrieb. Dort gehören der Stromeinkauf und das Vertriebscontrolling zu meinen Aufgaben.

Ein Mitarbeiter des Energieversorgers unserer Region zu sein, bedeutet für mich …
... einen Teil dazu beizutragen, dass die Einwohner des Main-Kinzig-Kreises sicher mit Energie versorgt werden.

Wenn ich morgens zur Arbeit komme, mache ich …
... zuerst meinen Computer an und checke die Strompreise, die aktuellen Nachrichten und die Wetterprognosen für die kommenden Tage.

Auf meinem Schreibtisch/ an meinem Arbeitsplatz ...
... darf mein Taschenrechner nicht fehlen. Denn Zahlen und Berechnungen gehören zu meinem Hauptaufgabengebiet.

An meiner Tätigkeit mag ich, …
... dass sie immer sehr abwechslungsreich ist, was bei einem Bürojob nicht selbstverständlich ist.

Für die Kreiswerke arbeite ich ...
… sehr gerne, weil ich in der Energieversorgung ausgebildet wurde und diese Branche als sehr spannend und interessant kennen gelernt habe. Die Kreiswerke sind ein zuverlässiger Arbeitgeber im MKK, der auch regional denkt und viel für die Region tut. Und natürlich sind die Kreiswerke auch nicht weit von meinem Wohnort entfernt.

Mit meiner Tätigkeit im Stromeinkauf bei den Kreiswerken…
... versuche ich günstige Einkaufspreise zu erzielen und so mitzuhelfen die Strompreise für unsere Kunden auf einem möglichst niedrigen Niveau zu halten.