. .
Sie sind hier:  Interviews > Jennifer Sachs

„Der Main-Kinzig-Kreis bleibt immer meine Heimat"

Im zweiten Teil der Reihe erzählt die 29-jährige Jennifer Sachs aus Jossgrund, die bei den Kreiswerken im Vertriebsmarketing/ Produktmanagement tätig ist.

Privat schlägt mein Herz …
... für meine Freunde und für meine Familie. Außerdem bin ich eine begeisterte Joggerin. Und zum Laufen habe ich in der ländlichen Umgebung im Jossgrund die besten Bedingungen.

Wenn ich nicht arbeite, verbringe ich meine Zeit …
... mit meinen Freunden oder mit Sporttreiben. Ich kenne mittlerweile fast jede Joggingstrecke rund um den Ortsteil Pfaffenhausen. Besonders die Strecke Richtung Kneippanlage kann ich sehr empfehlen.

Wenn ich Main-Kinzig-Kreis höre, denke ich sofort an …
... zuhause. Egal wo ich in den vergangenen Jahren gewohnt habe, der Main-Kinzig-Kreis blieb immer meine Heimat.

Besucher der Region sollten unbedingt …
... das Quickstock-Festival im Jossgrund erlebt haben. Generell sind gerade die Feste im Jossgrund immer einen Besuch wert.

Ein Mitarbeiter des Energieversorgers unserer Region zu sein, bedeutet für mich …
... in einem immer komplexer werdenden Energiemarkt stets die Kunden und deren Bedürfnisse im Auge zu behalten.

Wenn ich morgens zur Arbeit komme, mache ich …
... erst einmal eine Tasse Tee für mich. Dabei lese ich E-Mails und bespreche zusammen mit meiner Kollegin die Aufgaben des Tages.

Auf meinem Schreibtisch/an meinem Arbeitsplatz dürfen …
... ein Flip-Chart, Papier und Stifte nicht fehlen. Denn um Projekte strukturiert angehen zu können, muss ich mir im wahrsten Sinne des Wortes ein Bild davon machen.

An meiner Tätigkeit mag ich …
... Kreativität und Zahlen miteinander verbinden zu können. Ich arbeite an vielfältigen Themen und Projekten und kann mich dabei voll und ganz einbringen.

Für die Kreiswerke arbeite ich …
... weil ich stets Herausforderungen suche. Energie ist eben kein Produkt zum Anfassen und stellt deshalb hohe Anforderungen an das Vertriebsmarketing. Etwa wenn es gilt, Emotionen zu erzeugen und Erlebniswelten rund um unsere Produkte zu schaffen, die unsere Kunden ansprechen. Im Falle der Kreiswerke steht dafür beispielhaft die Kampagne „Einer von hier“. Diese Kampagne steht zu 100 Prozent für die Kreiswerke Main-Kinzig und deren Position im Main-Kinzig-Kreis. Zusammen mit meinen Kolleginnen aus der Abteilung Unternehmensmarketing haben wir diese Idee erarbeitet und zur Hauptkampagne der Kreiswerke Main-Kinzig für die Jahre 2014 und 2015 gemacht.